Kreatives & DIY

DIY: Adventskalender basteln

17. November 2015
Adventskalender basteln Bastelanleitung

Auf unserem Instagram-Profil haben einige von euch schon unseren schönen, selbstgebastelten Adventskalender bewundert. Wir sind selbst immer noch begeistert von dem Ergebnis. Und weil das Basteln super leicht war und der persönliche Wert solch eines selbstgemachten Kalenders ebenfalls viel höher ist, möchten wir euch heute verraten, wie auch ihr ganz einfach diesen Adventskalender nachbasteln könnt! Doch zuvor klären wir eine oft gestellte Frage…

Warum gibt es eigentlich Adventskalender?

Erfunden wurde der Adventskalender in Deutschland, um den Kindern das ungeduldige Warten auf die Bescherung an Heilig Abend zu verkürzen. Vorläufer waren Ende des 19. Jahrhunderts sogenannte ‚Verheißungen‘, 24 Bibelzitate zum Vorlesen und Aufhängen oder auch Weihnachtsuhren zum täglichen Weiterdrehen.

SCHNEEFLOCKEIm Jahre 1903 hatte Gerhard Lang, ein Buchhändler aus München, die entscheidende Idee: Er druckte einen Adventskalender mit 24 Sprüchen. Täglich wurde ein Spruch verlesen und die Kinder des Hauses durften dann ein buntes Bild auf die jeweilige Tageszahl kleben. So entstand am Ende eine Collage aus bunten Bildern. Gerhard Lang gilt damit als Erfinder des Adventskalenders. In den 50er Jahren setzte sich dann der gefüllte Adventskalender so richtig durch und verbreitete sich in weiten Teilen Europas und auch in den USA.

Heute finden wir fast ausschließlich die gefüllte Variante vor. Egal, ob mit Süßigkeiten, kleinen Geschenken oder Spielzeug, die Bandbreite scheint kaum noch überschaubar zu sein. Damit leben wir aber genau genommen das Gegenteil des ursprünglichen Anliegens aus, denn eigentlich war die Adventszeit eine Fastenzeit. Heute wird sie mehr und mehr zur Zeit der süßen Versuchung.

Der Adventskalender ist längst auch für Erwachsene zum Lifestyleprodukt geworden. Klar, wir alle freuen uns über Überraschungen – und wenn wir 24 Überraschungen hintereinander bekommen, ist es natürlich besonders reizvoll. Kein Wunder also, dass der Adventskalender auch in Deutschland populärer ist denn je. Vor allem die Modelle mit Süßigkeiten verkaufen sich seit Ende der 90er Jahre immer besser: circa 70.000.000 Stück werden jährlich allein in unserem Land verkauft, bei rund 82 Millionen Einwohnern. Eine wahnsinnig große Zahl. Wer sich davon abheben will, wird einfach selbst kreativ.

Adventskalender basteln – ganz einfach!

Und genau da setzen wir heute an. Wir haben unseren Kalender einfach selbstgebastelt. Selbstgemachte Kalender lassen sich auch wunderbar verschenken – stellt euch nur einmal die Freude in den Augen des oder der Beschenkten vor, wenn ihr mit einem Prachtexemplar wie diesem in der Tür steht. Schöner geht es doch kaum… ;-)

Das wird benötigt:

  • 1 großer Strohkranz
  • ausreichend Band (hier: weihnachtlich weiß-rot)
  • Schere, evtl. auch Kleber
  • 48 quadratische Blätter Papier (Maße: 20 x 20 cm)
  • Filz oder Watte zum Auspolstern der Päckchen
  • Accessoires zum Dekorieren: z.B. Filzsterne an Angel- oder Perlensehne (ist feiner/dünner), Filzschnüre zum Umwickeln, o.ä.
  • Aufkleber mit den Zahlen 1 bis 24 (gibt’s extra im Bastel- oder Dekoladen)
  • …und etwas Geduld – aber wirklich nur etwas

So wird’s gemacht:

Zuerst müssen 24 Päckchen gefaltet werden. Dafür nehmt ihr die quadratischen Blätter in eurem Lieblingsdesign zur Hand. Bevor wir euch nun kompliziert erklären, wie sie hin und her gefaltet werden müssen, haben wir euch ein kleines Video gemacht, in dem ihr ganz einfach seht, wie die Ober- und Unterteile der Päckchen gebastelt werden. – Keine Angst, das geht wirklich leicht und nach spätestens dem 2. Teil habt ihr den Dreh raus, dann geht es ruck zuck!

2 dieser Teile steckt ihr einfach übereinander, schon habt ihr ein komplettes Päckchen, das auch zusammenhält und etwas Gewicht verträgt.

Als nächstes schneidet ihr euch drei gleichlange Stücke von eurem Band ab und befestigt sie im gleichen Abstand an eurem Strohkranz. Die anderen Enden verbindet ihr miteinander, sodass oben eine Spitze – die Aufhängung des Kranzes – entsteht. Am besten geht es nun, wenn ihr euch den Kranz tatsächlich schon aufhängt oder ihn euch eine helfende Hand hoch hält.

Strohkranz-Weihnachten-Tanne
Nun nehmt ihr die 24 gefalteten Päckchen und schneidet in die Oberseite – also in die Deckel – mittig ein kleines Loch in X-Form hinein. Nehmt das Band zur Hand und schneidet für jedes Päckchen ein Stück ab. Toll sieht es aus, wenn ihr die Längen unterschiedlich macht. Ein Ende des Bandes wird am Kranz befestigt, das andere Ende wird durch das Loch im Deckel des jeweiligen Päckchens gesteckt. Auf der anderen Seite macht ihr einen Knoten in das Band, sodass es nicht wieder zurück durch das Loch kann. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann den Knoten auch zusätzlich durch einen Klecks Kleber innen am Deckel befestigen.

Adventskalender selbstgemacht Anleitung
Auf die Päckchen klebt ihr nun die Aufkleber mit den Zahlen 1 bis 24. Innen versteckt ihr die Füllung eures Adventskalenders – zum Beispiel klassisch Süßigkeiten oder keine Aufmerksamkeiten. Toll ist es, wenn ihr die Päckchen mit Watte oder Filzwolle auspolstert, sodass die Füllung schön sicher liegt und nichts klappert – so sieht es auch noch schöner aus.

An sich ist der Kalender nun schon fertig gebastelt. Wer mag, kann ihn aber noch weiter dekorieren: Wir haben Filzschnüre um den Strohkranz gewickelt, etwas Tanne darunter gesteckt und Filzsterne mit feiner Perlensehne zwischen die Päckchen gehängt (es geht auch mit Angelsehne). – Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Gestaltet ihn und macht ihn so zu eurem persönlichen Hingucker!

Adventskalender Tag 7
Adventskalender DIY
Wenn ihr einen Adventskalender gebastelt habt, würden wir uns riesig freuen, wenn ihr uns ein Foto davon schickt! Einfach per Mail an info@zeitfuerfrei.de oder via Direkt-Message bei Facebook oder Instagram. – Auch wenn ihr Kalender nach anderen Vorlagen gebastelt habt, freuen wir uns sehr über ein Bild davon!

Nützliches Bastelzubehör für deinen Adventskalender:

Das könnte dich auch interessieren:

9 Kommentare

  • Antworten Mara Geschrieben am 17. November 2015 um 12:12

    Wow, der sieht ja toll aus. Ich wollte meinem Freund dieses Jahr einen Adventskalender basteln und wo ich das jetzt gerade so sehe und lese, habe ich mich spontan entschieden, dieses hier nachzumachen. :)
    Ganz lieben Dank für die Idee!
    Mara

    • Zeit für FREI
      Antworten Zeit für FREI Geschrieben am 18. November 2015 um 00:17

      Hallo Mara!
      Danke für das Lob – wir sind selbst auch ganz begeistert von dem Ergebnis!
      Viel Spaß beim Nachmachen, dein Freund wird sich sicher freuen. Womit füllst du den Kalender?
      Liebe Grüße auch an dich!

  • Antworten Sybille aus SB Geschrieben am 17. November 2015 um 16:14

    Hallo liebe Neele,
    hallo lieber Patrick!

    Super Bastelergebnis! Der Kalender sieht wirklich richtig schön aus! Danke für die Anleitung, morgen wird eingekauft und am Wochenende mit dem Sohnemann gebastelt!

    Alles Liebe,
    Sybille

    • Zeit für FREI
      Antworten Zeit für FREI Geschrieben am 18. November 2015 um 00:18

      Hallo liebe Sybille!
      Danke für die Blumen! ;-)
      Viel Spaß beim Basteln mit deinem Sohn – und schickt uns gerne mal ein Foto, wenn ihr fertig seid!
      Liebe Grüße an euch!

  • Antworten caro | the purple frog Geschrieben am 22. November 2015 um 08:36

    Huhu… Das ist ja eine tolle adventskalender idee. Und dank dem Video kann echt nix mehr schief gehen. :)
    Ich möchte dich einladen, bei meiner Linkparty #adventskalenderliebe mitzumachen. Schau doch mal vorbei, lass dich inspirieren und werde Inspiration für andere. Liebe grüße, caro

  • Antworten Kea Geschrieben am 29. November 2015 um 09:49

    Hallo ihr Beiden, ich habe euren Blog eben über die Comment Advent Aktion auf fb gefunden und bin wirklich begeistert! Sowohl von eurem tollen Engagement und der Grundidee hinter eurem Blog, als auch von der Umsetzung. Das Adventskalender-DIY zum Beispiel ist wirklich eine Augenweide, ich liebe diesen schlichten Stil mit dem Strohkranz und dem rot-weißen Band – sehr sehr schön! Ich schaue in Zukunft bestimmt noch öfter rein :) Genießt den 1. Adventssonntag, Liebe Grüße! Kea

  • Antworten Sarah Geschrieben am 29. November 2015 um 11:17

    Oooh, das ist eine schöne Idee mit dem Kranz! Eine liebe Freundin von mir hatte im letzten Jahr auch genau solche Schachteln gefaltet und fand diese Adventskalendervariante schon wunderschön. Die kleinen Geschenke auch noch aufzuhängen ist natürlich ein tolles i-Tüpfelchen. Das muss ich mir unbedingt fürs kommende Jahr merken. Lieben Dank für die Inspiration!

    Liebste Grüße sende ich euch und wünsche einen gemütlichen 1. Advent,
    Sarah

  • Antworten Aileen Geschrieben am 29. November 2015 um 12:38

    Ich finde selbst gemachte Adventskalender auch immer wieder schön und vor allem am schönsten :) Da macht nicht nur das Verschenken Spaß, sondern auch das Ideen sammeln und anschließende Basteln, finde ich :) Euren Adventskalender finde ich total hübsch, besonders das er an einem Kranz hängt und in so super schönen weihnachtlichen Farben gehalten ist. Schön finde ich auch, dass ihr kurz beschrieben habt woher der ‚Adventskalender‘ überhaupt kommt und was seine Bedeutung ist :)

    Einen schönen ersten Advent wünsche ich euch, Aileen <3

  • Kommentieren