Spiele & Methoden Spiele: Warm Up / Nur zum Spaß

Wenn es dunkel wird: ‚Die Werwölfe von Düsterwald‘

26. März 2016
Die Werwölfe von Düsterwald Spiel für Gruppen

Es gibt Gruppenspiele, die machen Spaß. Und es gibt Gruppenspiele, die machen viel mehr als das. – ‚Die Werwölfe von Düsterwald‚ ist genau so ein Spiel: es ist spaßig, sorgt für echten Nervenkitzel, es weckt Emotionen, reizt die Sinne und ist so richtig packend. Doch Vorsicht: Suchtgefahr!

Die Werwölfe von Düsterwald – Das Spiel.

Darum geht es: Die Story.

Hoch in den Bergen, auf der zerklüfteten Hochebene des Hunsrücks, liegt ein kleines Dorf: Düsterwald. Die Angst geht um und die Bewohner sind in heller Aufruhr, denn seit einiger Zeit wird das Dorf jede Nacht von Werwölfen heimgesucht. Jede Nacht geschieht ein neues Verbrechen und ein Dorfbewohner fällt den Dorfbewohnern zum Opfer.

Es liegt an den Bewohnern herauszufinden, wer unter ihnen zu den Werwölfen gehört, bevor alle Dorfbewohner verschwinden. Gewinnen sie den Kampf gegen die Zeit? Werden sie die Werwölfe ausfindig machen und vernichten? Oder siegen die Werwölfe über das Dorf?

Ziel des Spiels für die Dorfbewohner: Die Werwölfe beseitigen.
Ziel des Spiels für die Werwölfe: Die Dorfbewohner beseitigen.

Inhalt: Dies bekommst du beim Kauf des Spiels.

Wenn du das Spiel käuflich erwirbst, bekommst du 24 Symbolkarten für die folgenden Rollen: normale Dorfbewohner, Werwölfe, die Seherin, die Hexe, das Mädchen, der Jäger, der Dieb, der Hauptmann und Amor.

In dem kleinen Karton befindet sich außerdem ein kleines Heft: die Spielanleitung, in der alle Rollen und der Spielablauf ausführlich erläutert werden. Mehr braucht man nicht, um dieses spannende Gruppenspiel zu spielen.

Die Werwölfe von Düsterwald Spielkarten

Jetzt geht’s rund: Der Spielablauf.

Zuerst zieht jeder Mitspieler eine verdeckte Karte und schaut sie sich an – ohne, dass jemand anderes sieht, welche Rolle ihm zugeteilt wurde.

Einige Beispiel-Rollen:

Dorfbewohner
Werwolf
Die Seherin
Der Jäger
Amor
Die Hexe

Dann geht es los. Der Spielleiter leitet die Nacht ein: „Die Nacht zieht über das Dorf und das ganze Dorf schläft ein. Die Spieler, die im Kreis versammelt sitzen, schließen die Augen und senken den Kopf. Anschließend erwachen die verschiedenen Charaktere, um ihre Sonderfähigkeiten zu spielen. In der ersten Runde sind dies zuerst der Dieb, dann Amor und danach das Liebespaar. Anschließend – und in allen weiteren Runden – erwacht zuerst die Seherin, dann die Werwölfe, die Hexe und dann wieder das ganze Dorf. – Bis auf das neue Opfer.

Es folgt die Beratung des Dorfes. Wer ist schuldig des Mordes? Wer hat das neue Opfer umgebracht? Gibt es Verdächtigungen? Welche Begründungen haben die Bewohner für ihre Anschuldigungen? Versucht jemand nur von sich abzulenken?

Auf das Zeichen des Spielleiters hin zeigt jeder Spieler mit dem Zeigefinger auf einen Mitspieler. Der Spieler, der von den meisten Mitspielern des Mordes bezichtigt wird und damit verdächtig ist, ein Werwolf zu sein, scheidet aus. Bei Gleichstand entscheidet der Hauptmann. Ausgeschiedene Spieler dürfen in keiner Weise mehr mit den anderen Spielern kommunizieren. Das Dorf schläft wieder ein und das Schicksal nimmt seinen weitern Lauf…

Die Werwölfe von Düsterwald Erweiterund Neumond

Unsere Erfahrungen mit diesem Spiel

Wie oben schon geschrieben: Es gibt Spiele, die machen Spaß – und es gibt Spiele wie dieses. ‚Die Werwölfe von Düsterwald‘ haben uns so manchen langen Abend beschert – und entsprechend kurze Nächte. Wir haben nicht nur mit Erwachsenen ewig lange Werwolf-Partien hinter uns, auch Kindergruppen sind dem Suchtfaktor dieses Gruppenspiels verfallen. Es wird nie langweilig, da sich die Konstellation der Charaktere von Partie zu Partie verändert. So weiß man nie, wer es gut mit einem meint oder wer gegen einen arbeitet.

Unsere ganz klare Empfehlung: Spielt dieses Spiel.

Erweiterung: Neumond

Für wahre Düsterwald-Fans gibt es mittlerweile auch eine erste Erweiterung: Neumond heißt diese. Zahlreiche neue Charaktere wie zum Beispiel der Heiler, der Alte, der Sündenbock, der Flötenspieler und der Dorfdepp erwarten den Kampf gegen die Werwölfe. Diese Erweiterung lohnt sich: sie beinhaltet einige neue, faszinierende Varianten, die für ausreichend Abwechslung sorgen. Die Variante „Mondschein““ spielt beispielsweise im Freien, in einem magischen Ambiente. „Die „Gemeinschaft des Dörfchens““ ist für bis zu 200 Spieler gleichzeitig geeignet und das „„Erntefest““ hat seltsame Veränderungen der Fähigkeiten zur Folge. Das „„Doppel-Ich““ hat eine zweite Identität der Dorfbewohner zur Folge. – 36 Ereigniskarten, neue Spielvarianten und 5 neue Charaktere garantieren noch spannendere und abwechslungsreichere Spielrunden!


Hier bekommst du das Basis-Spiel und alle Erweiterungen:


Hast auch du auch Vorschläge oder Spielideen für die Arbeit mit Gruppen?
Dann lass es uns wissen: Wir freuen uns auf deinen Kommentar oder über eine Nachricht von dir!

Bleibe auf dem Laufenden und folge uns:
Zeit für FREI bei Facebook & Instagram

Das könnte dich auch interessieren:

5 Kommentare

  • Antworten Nina Geschrieben am 23. April 2016 um 16:44

    Ich liiieeebe Werwolf. Wir spielen das regelmäßig in den Sommerferien, wenn ich mit einer Jugendgruppe unterwegs bin. Es können viele Leute mitspielen und es macht solchen Spaß! :)

    Liebe Grüße
    Nina von
    http://liveisaboutcreatingyourself.blogspot.de/

  • Antworten Julia Geschrieben am 2. Oktober 2016 um 11:11

    Hallo ihr beiden! Ist ja witzig, ich kenne „Werwolf“ natürlich auch schon eewig als beliebtes Party-Spiel. Ich wusste gar nicht, dass es dazu vorgefertige Spielsets gibt. Ist ja auch eigentlich ein bisschen unnötig, oder? da das Spiel gefühlt eh jeder kennt und weiß, wie man es – zumindest in der Standard-Besetzung – spielt.
    Interessant sind da tatsächlich eher die Erweiterungen, die dem ganzen noch mal einen ganz neuen Reiz und auch mehr den Rollenspiel-Charakter verleihen. Find ich gut! ;)

    Liebe Blogger-Kommentier-Sonntags-Grüße!
    Julia

  • Antworten Stephan Bierwirth Geschrieben am 2. Oktober 2016 um 19:45

    Mega toll der Blog, ich bin begeistert und ihr macht viel zu meinen privaten Interessen. Der Blog sieht gut aus und die Beiträge sind einfach klasse! Spiele – echte Spiele :-D Danke und liebe Grüße aus Münster

  • Antworten Marie Geschrieben am 26. Oktober 2016 um 13:30

    Hach, Werwolf ist einfach das beste Spiel der Welt *_*
    Wir haben es damals in der Schule schon immer gespielt. Allerdings nicht mit diesem Kartenset sondern mit normalen Skatkarten ^^ Die Asse waren dabei die Werwölfe glaub ich :)
    Müsste ich echt mal wieder spielen…

    Grüßchen!

    • Zeit für FREI
      Antworten Zeit für FREI Geschrieben am 26. Oktober 2016 um 15:30

      Mit Skatkarten geht das auch? Das kannte ich noch gar nicht! Tolle Alternative, wenn man diese offiziellen Karten nicht hat! :-)
      Grüßchen aus Rostock zurück! :-)

    Kommentieren